Bodenschutz

In Deutschland sind die Funktionen des Bodens gemäß Bundes-Bodenschutzgesetz (BBodSchG) nachhaltig zu sichern oder wiederherzustellen. Aus diesem Grunde sind zur Gewährleistung gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse insbesondere Altstandorte und Altablagerungen zu untersuchen und zu sichern.

geo-id steht Ihnen dabei zur Seite:

Feldarbeiten

  • Durchführung von Rammkernsondierungen und Schürfen zur Erkundung des Untergrundaufbaus und zur Probengewinnung
  • Nutzungs- und wirkungspfad- orientierte Entnahme von oberflächennahen Bodenmischproben gemäß Bundes-Bodenschutz- und Altlastenverordnung (Wirkungspfade Boden-Mensch, Boden-Nutzpflanze, Boden-Grundwasser)
  • Bau von Sickerwasser- und Bodenluftmessstellen (provisorisch, permanent)
  • Durchführung von „in situ-Durchlässigkeitsprüfungen“

Untersuchungen zur Gefährdungsabschätzung

  • Orientierende und detaillierte Untersuchungen zum Wirkungspfad Boden-Mensch, Boden-Nutzpflanze und Boden-Grundwasser nach BBodSchV für eine abschließende Gefährdungsabschätzung

Sanierungsuntersuchungen und Sanierungsplanung

  • Sanierungsuntersuchungen nach BBodSchV
  • Sanierungsplanung nach BBodSchG und BBodSchV
  • Erarbeitung und Abstimmung von Sanierungskonzepten und Ausführungsplanungen einschließlich Entsorgungskonzepten, Bodenmanagementkonzepten und Qualitätssicherungsplänen, Einholen von Genehmigungen

Überwachung von Sanierungsmaßnahmen

  • Koordination, Bauüberwachung, Fachbauleitung und fachgutachterliche Begleitung von Bodensanierungen, Bodenumlagerungen, Entsorgungsmaßnahmen und Errichtung von deponietechnischen Sicherungsbauwerken

GIS-/Datenbank-unterstützte Dokumentation

  • Erfassung und Pflege der Daten zum Bodenmanagement, insbesondere der Herkunft, Qualität, Beurteilung und dem Verbleib der angefallenen Bodenmaterialien
  • Dokumentation der bodenmechanischen und chemischen Qualitäten, georeferenzierten Angabe des Einbauortes von Füllböden.